So einfach?

Ich suche nach einem Bildmotiv zum Thema Hoffnung
und finde dieses Bild: „Nimm dir, was du brauchst.“
Eine wunderbare Einladung. Aber ist das nicht zu einfach?

Ich kenne den Satz: „Woher nehmen, wenn nicht stehlen.“ Es ist eben nicht alles frei verfügbar. Es gibt den Mangel und die Ratlosigkeit, ihn zu beheben.

Glück, Mut, Leidenschaft, Liebe und eben auch Hoffnung kann man weder kaufen noch stehlen – wie also daran kommen?
Genau – wie?

Ich habe den Zugang über Jesus gefunden.
Jesus sagt schlicht: Folge mir.“
Und das Bild ergänzt: „Greif zu. Du kannst ja wählen.

So einfach?
Na ja, das Geniale ist immer einfach, aber vielleicht nicht immer leicht. Darum kommt es eben auf mich an, ob ich mich traue.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.